*

JAGEN HEUTE

Jagen Heute Redaktionsgeier Murxi

Weidmänner als zahlende Schädlingsbekämpfer – das ist schlimmste Aasjägerei. Und ich mag keine Mitbewerber...

Jagen Heute Gratis-E-Book

Jagen Heute

Worldsoft Marketing Tools Jagen Heute

Der alte Gnubullehuntinmotion Gnubulle Jagen Heute

"Der Büffel des armen Mannes" wird das Streifengnu manchmal etwas spöttisch genannt, aber das wird diesem afrikanischen Wild in keinster Weise gerecht.

Ja, es ist in seiner physischen Erscheinung deutlich weniger präsent als ein Büffel, man braucht zur Jagd auf das Gnu nicht die "dicke Pille" und auch ist der Büffel
ungleich gefährlicher - dennoch, die Pirsch auf das Streifengnu bietet eine der spannendsten Jagden überhaupt.

Und ich betone, es ist die Pirsch auf diese Wildart, die echtes Jagen, große Anstrengungen und Entbehrungen, aber genauso Glücksmomente verspricht, nicht der Ansitz am Wasserloch oder gar die bewaffnete Fahrt über die Farm.

Gnu steht ganz oben auf meiner Wunschliste, als ich mit meinem Jagdkumpel und Geschäftspartner Boris den Airbus A380 der Lufthansa mit dem Ziel Südafrika betrete.
Einmal einen wirklich alten Bullen zu Fuß durch den Dickbusch Afrikas zu erpirschen, auf Sicht und Gehör mich an seine Fersen heften - das ist ein Traum, den ich mir auf dieser Jagdreise erfüllen möchte. Ursprünglich, entbehrungsreich, anstrengend und herausfordernd. Ich möchte komplett auf das Auto verzichten, dies nicht einmal zum Fährtensuchen heranziehen. Ich möchte zu Fuß mein Glück versuchen, von der ersten Sekunde der Jagd bis zur letzten.

...

Die gesamte außergewöhnliche Reportage mit spektakulären Fotos finden Sie im Printmagazin JAGEN HEUTE Nr. 4 Winter 2014 - mit einem Klick auf den Button Probeheft können Sie diese Ausgabe anfordern.

Infos zu Jagdreisen: www.huntinmotion.com

zurück zu JAGEN HEUTE

Gaston Jagen Heute

Hohe Jagd 2019

Wild und Fisch 2019

Adlertours

Hubetus Filz und Loden Manufaktur bei Jagen Heute

IWÖ

Wieser Bernhard Galerie

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail