*

JAGEN HEUTE

Jagen Heute Redaktionsgeier Murxi

Weidmänner als zahlende Schädlingsbekämpfer – das ist schlimmste Aasjägerei. Und ich mag keine Mitbewerber...

Jagen Heute Gratis-E-Book

Jagen Heute

Worldsoft Marketing Tools Jagen Heute

Kudu: The grey ghost of AfricaJagen Heute Kudu Pelz

"Der graue Geist Afrikas", so wird der Große Kudu ehrfürchtig genannt; diese Wildart, die sich scheinbar lautlos durch den Busch des südlichen Afrikas bewegt, wie ein Schatten mal hier und mal dort auftaucht, geisterhaft wieder verschwindet, um an anderer Stelle unvermittelt wieder zu erscheinen, gehört sicher zu den schönsten und elegantesten Antilopen der Welt.

Mit seiner grau-braunen Decke und den weißlichen Streifen, die seine Silhouette aufbrechen, ist der Kudu trotz seiner Größe im Busch fast unsichtbar, einzig eine Reflektion der Sonne auf den perfekt gedrehten, langen Hörnern vermag seine Anwesenheit eventuell zu verraten.

Die Pirsch auf den Großen Kudu bietet deshalb eine der spannendsten Jagden überhaupt. Und ich betone, es ist die Pirsch auf diese Wildart, die echtes
Jagen, große Anstrengungen und Entbehrungen, aber genauso Glücksmomente verspricht, nicht der Ansitz am Wasserloch oder gar die bewaffnete Fahrt über die Farm.

Free-Range Kudu-Jagd in Namibia

Die gesamte außergewöhnliche Reportage mit spektakulären Fotos von www.HuntInMotion.com finden Sie im Printmagazin JAGEN HEUTE Nr. 1 Frühling 2017 - mit einem Klick auf den Button Probeheft können Sie diese Ausgabe anfordern.

zurück zu JAGEN HEUTE

Gaston Jagen Heute

Hohe Jagd 2019

Wild und Fisch 2019

Adlertours

Hubetus Filz und Loden Manufaktur bei Jagen Heute

IWÖ

Wieser Bernhard Galerie

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail